Ihre Reise in Kürze:

Reisenummer: 1236Reise: Argentinien - Chile - Wanderreise zu den Naturhöhepunkten PatagoniensReisedauer: 16 Tage

Termine und Preise pro Person in Euro:
22.10.2011 - 06.11.2011 4590,00 05.11.2011 - 20.11.2011 4590,00 26.12.2011 - 10.01.2012 4590,00 21.01.2012 - 05.02.2012 4590,00 11.02.2012 - 26.02.2012 4590,00 03.03.2012 - 18.03.2012 4490,00

Leistungen:
Linienflug mit Lufthansa Frankfurt ? Buenos Aires ? Frankfurt, innerdeutsche Anschlussflüge kostenlos, österreichische und Schweizer Anschlussflüge gegen Aufpreis und nach Verfügbarkeit, 3 Inlandsflüge mit Aerolinas Argentinas, Transfers und Überlandfahrten, Übernachtungen in Hotels und Hosterias, Meist Halbpension, Örtliche, deutsch sprechende erfahrene Wanderreiseleitung.

Buchen bei:
anderereisewelten.de e.K., Regina Egert, Schinkelstrasse 14, 22303 Hamburg, Tel: 040 / 63 68 99 39, Fax: 040 / 63 68 99 40, Bankverbindung: Commerzbank Bank, Kto: 0350042100, BLZ: 200 800 00, Konto Bez: Egert, Buchungsformular ist die letzte Seite dieses Ausdrucks!



Argentinien - Chile - Wanderreise zu den Naturhöhepunkten Patagoniens
(16 Tage)




Erleben Sie Natur pur in Patagonien in den zahlreichen Nationalparks
Besuchen Sie die südlichste Stadt der Welt Ushuaia und wandern Sie im Feuerland Nationalpark
Höhepunkte dieser Reise sind Wanderungen am Fitz Roy, Cerro Torre und Perito Moreno Gletscher sowie im Torres del Paine Nationalpark in Chile





Reiseverlauf:

1. Tag Frankfurt - Buenos Aires
Abends Linienflug von Frankfurt nach Buenos Aires.


2. Tag Buenos Aires
Ankunft am Morgen in der Hauptstadt Argentiniens. Etwa ein Drittel der argentinischen Bevölkerung lebt in diesem wirtschaftlichen, politischen und kulturellen Zentrum am Rio de la Plata. Abholung durch die Reiseleitung und Transfer zum Hotel im Zentrum. Sollten Ihre Zimmer noch nicht beziehbar sein (was meistens der Fall ist), starten Sie sofort zu unserer 3-stündigen Stadtbesichtigung, ansonsten erst am Nachmittag. Sie besuchen den historischen Kern der 1580 von den Spaniern gegründeten Stadt, die Plaza de Mayo mit der Casa Rosada, dem Präsidentenpalast und der Kathedrale, sowie das alte Hafenviertel La Boca mit seinen originellen Häusern und das modern wirkende Viertel Recoleta. Am Abend können Sie gemeinsam zum Essen gehen (eigene Kosten).
Übernachtung im Hotel

3. Tag Buenos Aires - Ushuaia - Beagle-Kanal
Je nach Flugplan erfolgt morgens der Transfer zum Flughafen (bei sehr frühem Abflug kann das Hotelfrühstück ausfallen, Sie bitten hier um Ihr Verständnis). Sie fliegen 3.000 km ?ans Ende der Welt" nach Ushuaia, der südlichsten Stadt der Erde. Sie liegt am Rande des 630 qkm großen Naturschutzparks Feuerland (Tierra del Fuego), der durch seine schneebedeckten, oft von Wolken umhangenen Berge, seine dicht bewachsenen Täler und glitzernden Seen besticht. Das Indianerwort Ushuaia bedeutet wörtlich übersetzt ?die Bucht, die nach Osten sieht". Am Flughafen werden Sie abgeholt und zum Hotel gebracht, um unsere Zimmer zu beziehen. Für einen schönen Blick auf Ushuaia gehen Sie anschließend zu Fuß zum Hafen und starten zu einer 2,5 Std. Bootsfahrt auf dem Beagle-Kanal. Sie fahren vorbei an den kleinen Inseln des Kanals mit ihren zahlreichen Bewohnern, wie verschiedene Vogelarten, die Sie hier ganz aus der Nähe sehen. Gut durchgepustet kehren Sie nach Ushuaia zurück.
Aufstieg: 0m; Abstieg: 0m; Hotel [F]

4. Tag Tageswanderung Valle Tierra Major
Das Ziel der ersten Tageswanderung in der Region ?Laguna Esmeralda" im Valle Tierra Major ist der Aussichtspunkt Piedras Naranjas. Von hier genießen Sie bei klarer Sicht eine fantastische Aussicht auf die Täler und Wälder Feuerlands. Auf dem jahrtausendealten Torf im Gletschertal können Sie mit etwas Glück nachmittags auch Biber beobachten. Im dichten Buchenwald erleben Sie die feuerländische Vogelwelt. Spätnachmittags fahren Sie nach Ushuaia zurück.
Gehzeit: 6h; Aufstieg: 350m; Abstieg: 350m; Hotel [FM]

5. Tag Feuerland-Nationalpark
Ein erlebnisreicher Ausflug führt in den Nationalpark Tierra del Fuego. 3 Stunden wandern Sie im Gebiet der Lapataia-Bucht. Die Szenerie ist fantastisch. Ein besonderer Höhepunkt ist (sofern es das Wetter zulässt) ein Ausflug mit Zodiak-Schlauchbooten zur Insel Redonda. Bei einem kleinen Rundgang an der ruhigen Bucht besuchen Sie die südlichste und originellste Poststation Argentiniens. Auf der berühmten Panamericana, der Ruta 3, fahren Sie weiter bis zu deren Ende an die Lapataia-Bucht. Anschließend Rückkehr nach Ushuaia.
Gehzeit: 3h; Aufstieg: 60m; Abstieg: 60m; Hotel [FM]

6. Tag Ushuaia - El Chaltén
Morgens haben Sie noch freie Zeit durch das Städtchen am Ende der Welt zu bummeln. Wer mag, besucht das Museum (eigene Kosten) oder trinkt noch einen leckeren argentinischen Kakao. Gegen Mittag fliegen Sie nach El Calafate ins Herz Patagoniens. Eine lange Fahrt durch die argentinische Pampa liegt vor Ihnen, ehe Sie in El Chaltén, dem heutigen Ziel, eintreffen. Der kleine Bergsteigerort liegt am Rande des Nationalparks Los Glaciares am Fuße des Fitz Roy-Massives. ?El Chaltén" war die ursprüngliche Bezeichnung der Indianer für den Fitz Roy. Später wurde das 3.405 m hohe Granitmassiv nach dem Kapitän von Darwins Forschungsschiff benannt. Nach der - je nach Flugplan - eventuell sehr späten Ankunft richten Sie für drei Nächte unser Standquartier in einem kleinen gemütlichen Hotel ein.
Fahrzeit: 4h; Fahrstrecke: 220km; Aufstieg: 0m; Abstieg: 0m; Hotel [F]

7. Tag Wanderun zum Fitz Roy

Bei der ersten von drei Tageswanderungen haben Sie zunächst das Fitz Roy Basecamp Poincenot (750 m) zum Ziel und nach einem steilen Anstieg stehen Sie schließlich an der Laguna de los Tres (1.150 m). Von hier blicken Sie auf den türkis strahlenden Gletschersee zu den Füßen und dann direkt hoch zum Granitgiganten Fitz Roy (3.405 m), eines der anspruchsvollsten Ziele für die besten Kletterer der Welt. Über eine Rundtour durch den Los Glaciares-Nationalpark gelangen Sie wieder nach El Chaltén zurück.

Wichtiger Hinweis: Je nach Wetter variiert eventuell der Ablauf der Wanderungen im Los Glaciares Nationalpark.
Gehzeit: 9h; Aufstieg: 700m; Abstieg: 700m; Hotel [FM]

8. Tag Wanderung Pliegue Tumbado
Die zweite Tageswanderung führt uns zum Aussichtspunkt des Loma del Pliegue Tumbado (1.100 m). Nach einem leichten Anstieg von ca. 4 Stunden genießen Sie bei klarer Sicht einen wunderbaren Ausblick auf das ganze Massiv mit dem Fitz Roy und dem Cerro Torre und auf der anderen Seite hinunter zum Lago Viedma. Die ganz geübten Wanderer können in ca. 30 Minuten noch den Gipfel erklimmen (1.350 m). Bei dieser Tour weht Ihnen meist ein starker Wind um die Nase, Patagonien pur! Am Abend kehren wieder zurück nach El Chaltén.
Gehzeit: 6-7h; Aufstieg: 650m; Abstieg: 650m; Hotel [FM]

9. Tag Wanderung Cerro Torre - El Calafate
Eine Tagestour zur fantastischen und uneinnehmbar erscheinenden Felsnadel des Cerro Torre (3.102 m), die erst im Jahre 1959 vom Italiener Maestri erstbestiegen wurde, steht an. Ca. 300 Höhenmeter sind auf dem finalen Anstieg zu bewältigen, dann treffen Sie nach ca. 3 Stunden an der Laguna Torre und dem Torre Basecamp ein, das häufig von Bergsteigern frequentiert Sied. Der Weg verläuft durch eine landschaftlich großartige Region; Sie haben die hohe Granitnadel immer vor Augen. Die Zwergbuchen am Weg sind dagegen oft so klein, dass man sich in einem Bonsaiwald wähnt. Am Nachmittag kehren Sie nach El Chaltén zurück und fahren mit dem Reiseleiter im öffentlichen Transferbus nach El Calafate zurück, wo Sie nach der späten Ankunft übernachten werden.
Gehzeit: 6-7h; Fahrzeit: 4h; Fahrstrecke: 220km; Aufstieg: 300m; Abstieg: 300m; Übernachtung in einer Hosteria [FM]

10. Tag Perito Moreno Gletscher
Der heutige Ausflug führt zum berühmtesten Gletscher Argentiniens, zum Glaciar Perito Moreno. Aus etwa 100 m Entfernung bestaunen Sie die unaufhörlich kalbende Eismasse, die ca. 70 m hoch, 4 km breit und 40 km lang ist. Mit Spannung warten Sie, an welcher Stelle der nächste große Brocken abbricht, krachend in den azurblauen Lago Argentino stürzt und davontreibt. Bis 1988 wurde der Eisstau des Perito Moreno, der einen Arm des Lago Argentino völlig abtrennt, alle vier Jahre durch eine künstliche Explosion beseitigt. Das im abgetrennten Seearm bis zu 20 m höher aufgestaute Wasser bahnte sich dann seinen Weg in den Hauptteil des Sees. Nach viel freier Zeit zum Staunen und Schauen auf den Besucherplattformen geht es zurück nach El Calafate.
Fahrstrecke: 160km; Aufstieg: 0m; Abstieg: 0m; Hosteria [FM]

11. Tag El Calafate - Torres del Paine National Park
Sie verlassen Argentinien über die Grenze nach Chile. Endpunkt der Fahrt ist der 2.420 qkm große Nationalpark Torres del Paine, der wegen seines Tier- und Pflanzenreichtums, seinen Gletschern und markanten Felsen zu den schönsten Parks in Südamerika zählt. Tiefblaue Seen und schroffe Berge säumen den Weg, unterwegs in der Pampa sorgen Guanako-Herden, davoneilende Nandus (chilenischer Strauss), Graufüchse, Pumas und etwa 40 Vogelarten inklusive den Kondoren, den größten Flugvögeln Südamerikas, für Abwechslung. Immer wieder halten Sie an, um die einzigartige Landschaft zu genießen. Sie übernachten dreimal im Park, eventuell, je nach Buchungssituation, in verschiedenen Bereichen des Nationalparks in unterschiedlichen Hosterias. In diesen Unterkünften sind Einzelzimmer nur auf Anfrage, je nach Gruppengröße und gegen Aufpreis möglich.
Fahrzeit: 9-10h; Fahrstrecke: 320km; Hosteria [F]

12. Tag Wanderung Torres del Paine
Die berühmteste Ansicht der Torres del Paine (2.800 m) erwandern Sie in einer Tagestour von etwa 7 - 9 Stunden Dauer. Vom Ausgangspunkt verläuft der Aufstieg zunächst an einem wilden Bachbett entlang, dann durch niedrigen Buchenwald bis Sie die Baumgrenze überschreiten. Die Paine-Türme halten sich während des Aufstiegs versteckt; erst wenn Sie das letzte steinige, steile Stück - über große Steinblöcke hinwegsteigend - bewältigt haben, stehen die drei schlanken, in den Himmel ragenden Felstürme plötzlich gewaltig vor uns. Sie spiegeln sich in der darunter liegenden grünen Lagune - ein wunderbarer Anblick. Nach dem Abstieg fahren Sie zurück zur Hosteria.
Gehzeit: 7-9h; Aufstieg: 900m; Abstieg: 900m; Hosteria [FM]

13. Tag Wanderung (Rio Pingo oder) Lago Grey
Für die zweite Tagestour im Park ist keine feste Route vorgesehen. Sie entscheiden zusammen in der Gruppe je nach Wetter und Vorlieben. Eine lohnende Wanderung führt immer entlang des Lago Grey, in dem blaue Eisbrocken des in den See kalbenden, gleichnamigen Gletschers schwimmen. Auch das Gebiet des Rio Pingo bietet reizvolle Wandermöglichkeiten.
Gehzeit: 4-5h; Aufstieg: 50m; Abstieg: 50m; Hosteria [FM]

14. Tag Torres del Paine Nationalpark - El Calafate - Buenos Aires
Am Vormittag fahren Sie nach El Calafate zurück und werden zum Flughafen gebracht. Sie verabschieden sich von Patagonien und fliegen in rund 5 Stunden nach Buenos Aires zurück. Was wäre Buenos Aires ohne den Tango? Im berühmten Tango-Lokal ?La Ventana" genießen Sie heute Abend zum Abschied ein leckeres Abendessen und eine erstklassige Tango-Show.
Fahrzeit: 7h; Fahrstrecke: 320km; Hotel [FA]

15. Tag Buenos Aires - Frankfurt
Heute haben Sie noch Zeit für eigene Erkundungen, der Reiseleiter gibt Ihnen gerne Tipps. Am Abend Flug nach Frankfurt.
[F]

16. Tag Ankunft
Mittags Ankunft in Frankfurt.

Leistungen:
Linienflug mit Lufthansa Frankfurt ? Buenos Aires ? Frankfurt, innerdeutsche Anschlussflüge kostenlos, österreichische und Schweizer Anschlussflüge gegen Aufpreis und nach Verfügbarkeit
3 Inlandsflüge mit Aerolinas Argentinas, Transfers und Überlandfahrten
Übernachtungen in Hotels und Hosterias
Meist Halbpension
Örtliche, deutsch sprechende erfahrene Wanderreiseleitung


Nicht in den Leistungen enthalten:
Rail & Fly Bahnfahrkarte ab/bis deutscher Grenze: 65,00 Euro
Vor Ort zu zahlende Flughafengebühren für die Inlandflüge in Argentinien (pro Abflug ca. 6,00 USD)
Grenzgebühren bei Grenzübertritt Chile-Argentinien (gesamt ca. 4,00 Euro)
Fehlende Mahlzeiten (ca. 15,00 Euro pro Essen inkl. Getränken im Restaurant), Getränke, Trinkgelder (ca. 50,00 Euro)
Individuelle Ausflüge und Besichtigungen sowie Ausgaben persönlicher Art
Termine und Preise pro Person in Euro:
22.10.2011 - 06.11.2011 Preis: 4590,00 Euro
05.11.2011 - 20.11.2011 Preis: 4590,00 Euro
26.12.2011 - 10.01.2012 Preis: 4590,00 Euro
21.01.2012 - 05.02.2012 Preis: 4590,00 Euro
11.02.2012 - 26.02.2012 Preis: 4590,00 Euro
03.03.2012 - 18.03.2012 Preis: 4490,00 Euro



TeilnehmerInnen: ab 10 bis 15 Personnen

Reisedauer: 16 Tage

Halbes Doppelzimmer buchbar

Einzelzimmer: + 420,00 Euro bzw. 445,00 Euro ab 01.11.09

Weitere Infos zu dieser Reise:
Es handelt sich um einen ökologisch orientierten Reiseanbieter.
Dieses ist ein ganz besonderes Reiseangebot, das Sie nicht überall bekommen können.

         
 www.anderereisewelten.de     Regina Egert     Schinkelstraße 14    22303 Hamburg
 Tel. 040 / 63 68 99 39    Fax 040 / 63 68 99 40    anderereisewelten@t-online.de      
 Eingetragen am Amtsgericht Hamburg    HRA 95724      

Argentinien - Chile - Wanderreise zu den Naturhöhepunkten Patagoniens
(16 Tage)




Erleben Sie Natur pur in Patagonien in den zahlreichen Nationalparks
Besuchen Sie die südlichste Stadt der Welt Ushuaia und wandern Sie im Feuerland Nationalpark
Höhepunkte dieser Reise sind Wanderungen am Fitz Roy, Cerro Torre und Perito Moreno Gletscher sowie im Torres del Paine Nationalpark in Chile





Reiseverlauf:

1. Tag Frankfurt - Buenos Aires
Abends Linienflug von Frankfurt nach Buenos Aires.


2. Tag Buenos Aires
Ankunft am Morgen in der Hauptstadt Argentiniens. Etwa ein Drittel der argentinischen Bevölkerung lebt in diesem wirtschaftlichen, politischen und kulturellen Zentrum am Rio de la Plata. Abholung durch die Reiseleitung und Transfer zum Hotel im Zentrum. Sollten Ihre Zimmer noch nicht beziehbar sein (was meistens der Fall ist), starten Sie sofort zu unserer 3-stündigen Stadtbesichtigung, ansonsten erst am Nachmittag. Sie besuchen den historischen Kern der 1580 von den Spaniern gegründeten Stadt, die Plaza de Mayo mit der Casa Rosada, dem Präsidentenpalast und der Kathedrale, sowie das alte Hafenviertel La Boca mit seinen originellen Häusern und das modern wirkende Viertel Recoleta. Am Abend können Sie gemeinsam zum Essen gehen (eigene Kosten).
Übernachtung im Hotel

3. Tag Buenos Aires - Ushuaia - Beagle-Kanal
Je nach Flugplan erfolgt morgens der Transfer zum Flughafen (bei sehr frühem Abflug kann das Hotelfrühstück ausfallen, Sie bitten hier um Ihr Verständnis). Sie fliegen 3.000 km ?ans Ende der Welt" nach Ushuaia, der südlichsten Stadt der Erde. Sie liegt am Rande des 630 qkm großen Naturschutzparks Feuerland (Tierra del Fuego), der durch seine schneebedeckten, oft von Wolken umhangenen Berge, seine dicht bewachsenen Täler und glitzernden Seen besticht. Das Indianerwort Ushuaia bedeutet wörtlich übersetzt ?die Bucht, die nach Osten sieht". Am Flughafen werden Sie abgeholt und zum Hotel gebracht, um unsere Zimmer zu beziehen. Für einen schönen Blick auf Ushuaia gehen Sie anschließend zu Fuß zum Hafen und starten zu einer 2,5 Std. Bootsfahrt auf dem Beagle-Kanal. Sie fahren vorbei an den kleinen Inseln des Kanals mit ihren zahlreichen Bewohnern, wie verschiedene Vogelarten, die Sie hier ganz aus der Nähe sehen. Gut durchgepustet kehren Sie nach Ushuaia zurück.
Aufstieg: 0m; Abstieg: 0m; Hotel [F]

4. Tag Tageswanderung Valle Tierra Major
Das Ziel der ersten Tageswanderung in der Region ?Laguna Esmeralda" im Valle Tierra Major ist der Aussichtspunkt Piedras Naranjas. Von hier genießen Sie bei klarer Sicht eine fantastische Aussicht auf die Täler und Wälder Feuerlands. Auf dem jahrtausendealten Torf im Gletschertal können Sie mit etwas Glück nachmittags auch Biber beobachten. Im dichten Buchenwald erleben Sie die feuerländische Vogelwelt. Spätnachmittags fahren Sie nach Ushuaia zurück.
Gehzeit: 6h; Aufstieg: 350m; Abstieg: 350m; Hotel [FM]

5. Tag Feuerland-Nationalpark
Ein erlebnisreicher Ausflug führt in den Nationalpark Tierra del Fuego. 3 Stunden wandern Sie im Gebiet der Lapataia-Bucht. Die Szenerie ist fantastisch. Ein besonderer Höhepunkt ist (sofern es das Wetter zulässt) ein Ausflug mit Zodiak-Schlauchbooten zur Insel Redonda. Bei einem kleinen Rundgang an der ruhigen Bucht besuchen Sie die südlichste und originellste Poststation Argentiniens. Auf der berühmten Panamericana, der Ruta 3, fahren Sie weiter bis zu deren Ende an die Lapataia-Bucht. Anschließend Rückkehr nach Ushuaia.
Gehzeit: 3h; Aufstieg: 60m; Abstieg: 60m; Hotel [FM]

6. Tag Ushuaia - El Chaltén
Morgens haben Sie noch freie Zeit durch das Städtchen am Ende der Welt zu bummeln. Wer mag, besucht das Museum (eigene Kosten) oder trinkt noch einen leckeren argentinischen Kakao. Gegen Mittag fliegen Sie nach El Calafate ins Herz Patagoniens. Eine lange Fahrt durch die argentinische Pampa liegt vor Ihnen, ehe Sie in El Chaltén, dem heutigen Ziel, eintreffen. Der kleine Bergsteigerort liegt am Rande des Nationalparks Los Glaciares am Fuße des Fitz Roy-Massives. ?El Chaltén" war die ursprüngliche Bezeichnung der Indianer für den Fitz Roy. Später wurde das 3.405 m hohe Granitmassiv nach dem Kapitän von Darwins Forschungsschiff benannt. Nach der - je nach Flugplan - eventuell sehr späten Ankunft richten Sie für drei Nächte unser Standquartier in einem kleinen gemütlichen Hotel ein.
Fahrzeit: 4h; Fahrstrecke: 220km; Aufstieg: 0m; Abstieg: 0m; Hotel [F]

7. Tag Wanderun zum Fitz Roy

Bei der ersten von drei Tageswanderungen haben Sie zunächst das Fitz Roy Basecamp Poincenot (750 m) zum Ziel und nach einem steilen Anstieg stehen Sie schließlich an der Laguna de los Tres (1.150 m). Von hier blicken Sie auf den türkis strahlenden Gletschersee zu den Füßen und dann direkt hoch zum Granitgiganten Fitz Roy (3.405 m), eines der anspruchsvollsten Ziele für die besten Kletterer der Welt. Über eine Rundtour durch den Los Glaciares-Nationalpark gelangen Sie wieder nach El Chaltén zurück.

Wichtiger Hinweis: Je nach Wetter variiert eventuell der Ablauf der Wanderungen im Los Glaciares Nationalpark.
Gehzeit: 9h; Aufstieg: 700m; Abstieg: 700m; Hotel [FM]

8. Tag Wanderung Pliegue Tumbado
Die zweite Tageswanderung führt uns zum Aussichtspunkt des Loma del Pliegue Tumbado (1.100 m). Nach einem leichten Anstieg von ca. 4 Stunden genießen Sie bei klarer Sicht einen wunderbaren Ausblick auf das ganze Massiv mit dem Fitz Roy und dem Cerro Torre und auf der anderen Seite hinunter zum Lago Viedma. Die ganz geübten Wanderer können in ca. 30 Minuten noch den Gipfel erklimmen (1.350 m). Bei dieser Tour weht Ihnen meist ein starker Wind um die Nase, Patagonien pur! Am Abend kehren wieder zurück nach El Chaltén.
Gehzeit: 6-7h; Aufstieg: 650m; Abstieg: 650m; Hotel [FM]

9. Tag Wanderung Cerro Torre - El Calafate
Eine Tagestour zur fantastischen und uneinnehmbar erscheinenden Felsnadel des Cerro Torre (3.102 m), die erst im Jahre 1959 vom Italiener Maestri erstbestiegen wurde, steht an. Ca. 300 Höhenmeter sind auf dem finalen Anstieg zu bewältigen, dann treffen Sie nach ca. 3 Stunden an der Laguna Torre und dem Torre Basecamp ein, das häufig von Bergsteigern frequentiert Sied. Der Weg verläuft durch eine landschaftlich großartige Region; Sie haben die hohe Granitnadel immer vor Augen. Die Zwergbuchen am Weg sind dagegen oft so klein, dass man sich in einem Bonsaiwald wähnt. Am Nachmittag kehren Sie nach El Chaltén zurück und fahren mit dem Reiseleiter im öffentlichen Transferbus nach El Calafate zurück, wo Sie nach der späten Ankunft übernachten werden.
Gehzeit: 6-7h; Fahrzeit: 4h; Fahrstrecke: 220km; Aufstieg: 300m; Abstieg: 300m; Übernachtung in einer Hosteria [FM]

10. Tag Perito Moreno Gletscher
Der heutige Ausflug führt zum berühmtesten Gletscher Argentiniens, zum Glaciar Perito Moreno. Aus etwa 100 m Entfernung bestaunen Sie die unaufhörlich kalbende Eismasse, die ca. 70 m hoch, 4 km breit und 40 km lang ist. Mit Spannung warten Sie, an welcher Stelle der nächste große Brocken abbricht, krachend in den azurblauen Lago Argentino stürzt und davontreibt. Bis 1988 wurde der Eisstau des Perito Moreno, der einen Arm des Lago Argentino völlig abtrennt, alle vier Jahre durch eine künstliche Explosion beseitigt. Das im abgetrennten Seearm bis zu 20 m höher aufgestaute Wasser bahnte sich dann seinen Weg in den Hauptteil des Sees. Nach viel freier Zeit zum Staunen und Schauen auf den Besucherplattformen geht es zurück nach El Calafate.
Fahrstrecke: 160km; Aufstieg: 0m; Abstieg: 0m; Hosteria [FM]

11. Tag El Calafate - Torres del Paine National Park
Sie verlassen Argentinien über die Grenze nach Chile. Endpunkt der Fahrt ist der 2.420 qkm große Nationalpark Torres del Paine, der wegen seines Tier- und Pflanzenreichtums, seinen Gletschern und markanten Felsen zu den schönsten Parks in Südamerika zählt. Tiefblaue Seen und schroffe Berge säumen den Weg, unterwegs in der Pampa sorgen Guanako-Herden, davoneilende Nandus (chilenischer Strauss), Graufüchse, Pumas und etwa 40 Vogelarten inklusive den Kondoren, den größten Flugvögeln Südamerikas, für Abwechslung. Immer wieder halten Sie an, um die einzigartige Landschaft zu genießen. Sie übernachten dreimal im Park, eventuell, je nach Buchungssituation, in verschiedenen Bereichen des Nationalparks in unterschiedlichen Hosterias. In diesen Unterkünften sind Einzelzimmer nur auf Anfrage, je nach Gruppengröße und gegen Aufpreis möglich.
Fahrzeit: 9-10h; Fahrstrecke: 320km; Hosteria [F]

12. Tag Wanderung Torres del Paine
Die berühmteste Ansicht der Torres del Paine (2.800 m) erwandern Sie in einer Tagestour von etwa 7 - 9 Stunden Dauer. Vom Ausgangspunkt verläuft der Aufstieg zunächst an einem wilden Bachbett entlang, dann durch niedrigen Buchenwald bis Sie die Baumgrenze überschreiten. Die Paine-Türme halten sich während des Aufstiegs versteckt; erst wenn Sie das letzte steinige, steile Stück - über große Steinblöcke hinwegsteigend - bewältigt haben, stehen die drei schlanken, in den Himmel ragenden Felstürme plötzlich gewaltig vor uns. Sie spiegeln sich in der darunter liegenden grünen Lagune - ein wunderbarer Anblick. Nach dem Abstieg fahren Sie zurück zur Hosteria.
Gehzeit: 7-9h; Aufstieg: 900m; Abstieg: 900m; Hosteria [FM]

13. Tag Wanderung (Rio Pingo oder) Lago Grey
Für die zweite Tagestour im Park ist keine feste Route vorgesehen. Sie entscheiden zusammen in der Gruppe je nach Wetter und Vorlieben. Eine lohnende Wanderung führt immer entlang des Lago Grey, in dem blaue Eisbrocken des in den See kalbenden, gleichnamigen Gletschers schwimmen. Auch das Gebiet des Rio Pingo bietet reizvolle Wandermöglichkeiten.
Gehzeit: 4-5h; Aufstieg: 50m; Abstieg: 50m; Hosteria [FM]

14. Tag Torres del Paine Nationalpark - El Calafate - Buenos Aires
Am Vormittag fahren Sie nach El Calafate zurück und werden zum Flughafen gebracht. Sie verabschieden sich von Patagonien und fliegen in rund 5 Stunden nach Buenos Aires zurück. Was wäre Buenos Aires ohne den Tango? Im berühmten Tango-Lokal ?La Ventana" genießen Sie heute Abend zum Abschied ein leckeres Abendessen und eine erstklassige Tango-Show.
Fahrzeit: 7h; Fahrstrecke: 320km; Hotel [FA]

15. Tag Buenos Aires - Frankfurt
Heute haben Sie noch Zeit für eigene Erkundungen, der Reiseleiter gibt Ihnen gerne Tipps. Am Abend Flug nach Frankfurt.
[F]

16. Tag Ankunft
Mittags Ankunft in Frankfurt.

Leistungen:
Linienflug mit Lufthansa Frankfurt ? Buenos Aires ? Frankfurt, innerdeutsche Anschlussflüge kostenlos, österreichische und Schweizer Anschlussflüge gegen Aufpreis und nach Verfügbarkeit
3 Inlandsflüge mit Aerolinas Argentinas, Transfers und Überlandfahrten
Übernachtungen in Hotels und Hosterias
Meist Halbpension
Örtliche, deutsch sprechende erfahrene Wanderreiseleitung


Nicht in den Leistungen enthalten:
Rail & Fly Bahnfahrkarte ab/bis deutscher Grenze: 65,00 Euro, Vor Ort zu zahlende Flughafengebühren für die Inlandflüge in Argentinien (pro Abflug ca. 6,00 USD), Grenzgebühren bei Grenzübertritt Chile-Argentinien (gesamt ca. 4,00 Euro), Fehlende Mahlzeiten (ca. 15,00 Euro pro Essen inkl. Getränken im Restaurant), Getränke, Trinkgelder (ca. 50,00 Euro), Individuelle Ausflüge und Besichtigungen sowie Ausgaben persönlicher Art
Termine und Preise pro Person in Euro:
22.10.2011 - 06.11.2011 Preis: 4590,00 Euro
05.11.2011 - 20.11.2011 Preis: 4590,00 Euro
26.12.2011 - 10.01.2012 Preis: 4590,00 Euro
21.01.2012 - 05.02.2012 Preis: 4590,00 Euro
11.02.2012 - 26.02.2012 Preis: 4590,00 Euro
03.03.2012 - 18.03.2012 Preis: 4490,00 Euro



TeilnehmerInnen:ab 10 bis 15 Personnen

Reisedauer: 16 Tage

Halbes Doppelzimmer buchbar

Einzelzimmer: + 420,00 Euro bzw. 445,00 Euro ab 01.11.09

Weitere Infos zu dieser Reise:
Es handelt sich um einen ökologisch orientierten Reiseanbieter.
Dieses ist ein ganz besonderes Reiseangebot, das Sie nicht überall bekommen können.

REISE – ANMELDUNG

REISE – ANMELDUNG

Veranstalter            _____________________________________________________________________________________

 

Tour/Reise/Nr.       _____________________________________________________________________________________

 

Datum                    ___________________                         Preis        _____________________________________________

                                                                                  Mit der Anmeldung werden 20 % Anzahlung fällig. Überweisungsträger liegen bei.

 

Vor-/Nachname      _____________________________________________________________________________________

 

Straße                     _____________________________________________________________________________________

 

PLZ/Ort/Land        _____________________________________________________________________________________

 

Telefon Privat/Büro               _____________________________________________________________________________

 

Fax          ______________________________________   e-mail      _____________________________________________

 

Geburtsdatum        ___________________                         Beruf       _____________________________________________

 

Reisepaß gültig bis _____________________________________________________________________________________

 

1. => _____________________________________________________________________
               Ort / Datum / Unterschrift 
              
Die Teilnahme- & Reisebedingungen liegen mir vor und ich bin damit einverstanden.

 

       
 


Mit mir melde ich verbindlich an:

Vor-/Nachname      _____________________________________________________________________________________

 

Straße                     _____________________________________________________________________________________

 

PLZ/Ort                 _____________________________________________________________________________________

 

Telefon Privat/Büro               _____________________________________________________________________________

 

Fax          __________________________________          e-mail    ______________________________________________

 

Geburtsdatum        ___________________                         Beruf     ______________________________________________

 

Reisepaß gültig bis _____________________________________________________________________________________


2. =>  _____________________________________________________________________ 

                 Ort / Datum / Unterschrift für die von mir mit angemeldete Person

                   Die Teilnahme- & Reisebedingungen liegen mir vor und ich bin damit einverstanden.


O    Ich wünsche folgende Alternative, falls die Reise voll ist: _______________________

O    Ich buche ein EZ/Zelt-Zimmer gegen Aufpreis

O    Ich buche im ½ Doppelzimmer

O    Ich möchte den Flug der Gruppenreise ab/bis                  _______________________

O    einen innerdeutschen Anschlußflug buchen ab/bis _______________________ ( Info: 040/636 89 939 )

O    einen zusätzlichen Flug buchen ab/bis _______________________ ( Info: 040/636 89 939 )

O    Ich buche ein Rail & Fly-Ticket

 



Vielen Dank für Ihre Buchung
und das uns entgegengebrachte Vertrauen.
Regina Egert, anderereisewelten.de e.K.

anderereisewelten.de e.K. - Regina Egert
Schinkelstrasse 14 - 22303 Hamburg - Tel. 040 / 63 68 99 39 - Fax 040 / 63 68 99 40
Konto Bez.: Egert - Konto Nr. 0350042100 - BLZ 200 800 00 - bei: Commerzbank, Hamburg