Ihre Reise in Kürze:

Reisenummer: 1147Reise: Tadschikistan - Orientalische Erlebnisreise von Duschanbe auf dem Pamir HighwayReisedauer: 16 Tage

Termine und Preise pro Person in Euro:
09.06.2012 - 24.06.2012 3680,00 14.07.2012 - 29.07.2012 3680,00 18.08.2012 - 02.09.2012 3680,00

Leistungen:
Linienflüge ab/bis Frankfurt, Übernachtungen in Hotels, privaten Gästehäusern und Jurten entspr. Standard (Landeskategorie), Mahlzeiten: F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen, Transfers, Expeditionsverlauf und -durchführung, Permits, Deutschspr. Reiseleitung vor Ort.

Buchen bei:
anderereisewelten.de e.K., Regina Egert, Schinkelstrasse 14, 22303 Hamburg, Tel: 040 / 63 68 99 39, Fax: 040 / 63 68 99 40, Bankverbindung: Commerzbank Bank, Kto: 0350042100, BLZ: 200 800 00, Konto Bez: Egert, Buchungsformular ist die letzte Seite dieses Ausdrucks!



Tadschikistan - Orientalische Erlebnisreise von Duschanbe auf dem Pamir Highway
(16 Tage)




Erleben Sie die grandiose Berglandschaft des Pamir Highway
Lernen Sie die Tradition des Seiden und Weinbaus in uralten Kulturlandschaften kennen
Fehlende touristische Infrastruktur bietet Ihnen ein ursprüngliches Reiseerlebenis





Reiseverlauf:

1. Tag Hinflug
Abflug von Frankfurt nachmittags.

2. Tag Beginn des Pamir-Highway
Frühmorgens Ankunft in Duschanbe, der Hauptstadt Tadschikistans. Hotelzimmer zum Ausruhen bis zum Vormittag. Gegen Mittag Abfahrt zur Überlandtour. Bei Obi Garm (70 km östl.) beginnt der legendäre Pamir-Highway. Nach dem Überqueren einiger Flüsse erreichen Sie das heutige Ziel, ein Dorf im West-Pamir (260 km). Übernachtung im privaten Gästhaus. FMA

3. Tag Unterwegs nach Chorog
Fortsetzung der Fahrt auf einer der spektakulärsten Hochgebirgsstraßen der Welt, zum größten Teil auf enger Schotterpiste, über den Charurabot Pass (3.252 m) im Westpamir. Unterwegs erleben Sie faszinierende Berglandschaften, entlegene Dörfer, eine ursprüngliche Region mit alten Traditionen. Abends Ank. in Chorog (360 km), Hauptstadt der autonomen Region Berg-Badachschan. Hier leben die Pamiri, eines der ältesten Völker Mittelasiens. Einfaches Hotel (2 Nächte). FMA

4. Tag In Chorog
Zunächst besuchen Sie das Historische Museum in Chorog, das einen Einblick in die Kultur der Wachi und Pamiri bietet. Dann den Botanischen Garten mit dem herrlichem Panoramablick über die Stadt. Nachmittags unternehmen Sie
eine leichte Wanderung in den nahegelegenen Bergen. FMA

5. Tag Im Hochpamir bis Murgab
Durch das idyllische Tal des Gunt-Flusses gelangen Sie zum Koj Tezek-Pass (4.272 m). Hier ändert sich das Landschaftsbild. Statt der Bergwälder und alpinen Wiesen des Westpamir ist das Bild des Ostpamir von schroffen Bergriesen, Hochgebirgsseen und kargen Hochgebirgswüsten geprägt. Nach 200 km erreichen Sie Murgab, das Verwaltungszentrum des Ostpamir, auf 3.700 m Höhe. Hier ist Gelegenheit für einenBummel über den lokalen Markt. Übernachtung im privaten Gasthaus. FMA

6. Tag Am Kara Köl-See
Auch ethnisch unterscheiden sich West- und Ostpamir. Der Ostpamir ist seit Jahrhunderten Siedlungsgebiet der Kirgisen. Sie überqueren den Ak Bajtal-Pass, mit 4.655 m höchster Punkt unserer Tour. Von der Passhöhe haben Sie einen herrlichen Blick auf die Hochebenen. Das heutige Ziel ist das entlegene Dorf Kara Köl (150 km) am gleichnamigen See, auf 3.914 m Höhe. Direkt am See sehen Sie ein kulturhistorisches Juwel des Pamir, die sogenannten Steinkalender, die den Archäologen bis heute Rätsel aufgeben. 2 Nächte im privaten Gasthaus. FMA

7. Tag Am Kara Köl-See
Der Kara Köl (kirgis. Schwarzer See) ist eines der Naturwunder Mittelasiens, eingerahmt in die Bergketten des Pamir, mit glasklarem Wasser und einsamen Ufern. Sie unternehmen eine Wanderung in die Berge (je nach Kondition bis auf über 4.000 m) mit Blick auf das einmalige Panorama des Kara Köl. Mit Glück trifft man hier auf die extrem scheuen Marco-Polo-Schafe oder Schneeleoparden. FMA

8. Tag Auf den Hochebenen des Alitschur
Unser heutiges Ziel sind die Yak-Nomaden auf den Hochebenen von Alitschur. Sie fahren über den Ak Bajtal-Pass, dann biegen biegen Sie vom Highway ab und erreichen eine kleine Canyon-Landschaft. Durch grüne Fluss-Auen, die sich durch die Hochgebirgswüsten schneiden und vorbei an Salzseen erreichen Sie das Jurtenlager der kirgisischen Nomaden, direkt am Flussufer des Alitschur (2 Nächte). FMA

9. Tag Auf dem Alitschur
Hier haben Sie Zeit zur freien Verfügung. Unser Gastgeber kann Informationen über Funktion und Bauweise der Jurte erzählen. Sie können beim Melken der Yak-Kühe und der Herstellung von Yakbutter zusehen, oder einen Spaziergang entlang des Flusses unternehmen. Alternativ gibt es die Möglichkeit zu einer Tageswanderung im Gebirge. FMA

10. Tag Im Wachan-Tal
Hinter Alischur teilt sich der Pamir-Highway. Sie fahren nach Süden über den Chargusch-Pass (4.340 m), die Piste verläuft direkt an der Grenze zu Afghanistan. Der Anblick großer Kamelkarawanen auf afghanischer Seite läßt die Erinnerung an vergangene Zeiten lebendig werden. Am Nachmittag erreichen Sie das Wachan-Tal, hier sind Sie zu Gast bei einer Wachi Familie. FMA

11. Tag Im Wachan-Tal
Vormittags besuchen Sie die Petroglyphenfelder bei Langar, die Sie nach einem ca. einstündigen Aufstieg erreichen, ein Kultur-Höhepunkt der Tour. Neben Jagdszenen findet man hier auch die selten dargestellten Sonnenmenschen und -bilder. Dann fahren Sie weiter durch den Wachan-Korridor mit typischen Dörfen, unterwegs unternehmen Sie eine kurze Wanderung zu einer buddhistischen Stupa. Immer wieder genießen Sie einmalige Panoramablicke auf die höchsten Gipfel des Südpamir, der Pik Engels (6.507m), vor Ihnen die Schotterbänke des Pjansch-Flusses. Sie übernachten in einem Dorf im ursprünglichen Pamiri-Haus bei einer Wachi-Familie. FMA

12. Tag Vom Wachan-Korridor nach Ischkaschim
Ganztägige Fahrt durch den Wachan-Korridor, der mit jeder Stunde gewaltiger und eindrucksvoller wird. Immer in Sichtweite der afghanischen Grenze sehen Sie stellenweise die Berge des Hindukusch. Zweistündige Wanderung zur

Festungsruine Jamchum, von hier aus wurde der Handel auf diesem Zweig der Seidenstraße kontrolliert. Anschließend wandern Sie zu den Quellen von Bibi Fatima (Bademöglichkeit). Gegen Abend erreichen Sie Ischkaschim - das Tor zu Afghanistan. Übernachtung in einem einfachen Gästehaus. FMA

13. Tag Im Pjansch-Tal zum Ort Kalajchum
Sie folgen weiter dem Fluß Pjansch, unterwegs auf der anderen Seite des Flusses sehen Sie immer wieder afghanische Kischlaks, versorgt durch ausgeklügelte Bewässerungssysteme. Unser Ziel das Örtchen Kalajchum, direkt am reißenden Pjansch. Übernachtung in einem privaten Gästehaus. FMA

14. Tag Nach Duschanbe
Hinter Kalajchum fahren Sie hinauf zum Charurabot-Pass (3.252 m), durch herrliche Blumenwiesen. Stopp beim Rogun-Staudamm am Pjansch-Fluss, dem größten Bauprojekt in ganz Mittelasien. Bei Tawildara sehen Sie eine Moschee mit außergewöhnlicher Architektur. Gegen Abend Ankunft in Duschanbe (300 km). Hotel für 2 Nächte. FMA

15. Tag In Duschanbe
Ein Reservetag, falls es aufgrund schlechter Straßenverhältnisse und fehlender Infrastruktur im Pamir zu Verzögerungen kommt. Heute ist Zeit für Besichtigungen in Duschanbe, z.B. den Besuch des Nationalmuseums mit dem größten liegenden Buddha Zentralasiens. Nachmittags sehen Sie den Botanische Garten, die russisch-orthodoxe Kirche, und eine reichgeschmückte Moschee. Sehenswert ist auch die Flaniermeile der Stadt, der Rudaki-Prospekt. Abschiedsessen im typischen Restaurant. FMA

16. Tag Rückflug - Ankunft
Sehr früh am Morgen Transfer zum Flughafen. Rückflug nach Frankfurt. Ankunft nachmittags.

Programmhinweise:
Absolute Pilot-Tour mit Expeditionscharakter. Wir befinden uns abseits der üblichen Touristenpfade, müssen uns auf teilweise sehr schlechte Straßenverhältnisse und fehlende touristische Infrastruktur einstellen. Weggespülte Brücken und unpassierbare Nebenstraßen können zu Verzögerungen führen, deshalb auch ein Reservetag am Ende. Zum Teil lange Fahrten, kurzfristige Routenänderungen sind immer möglich. Wir übernachten auf dem Pamir in teils sehr einfachen privaten Gästehäusern und Jurten, eigener Schlafsacks ist erforderlich. 4-8 Personen pro Jurte, und 3-6 Personen in den privaten Gästehäusern. Nicht überall gibt es Duschmöglichkeiten. Nur in Duschanbe ein ordentl. Hotel. Die eine oder andere Wanderung unterwegs verlangt eine gute physische Kondition. Komfortverzicht und Toleranz, Offenheit.

Leistungen:
Linienflüge ab/bis Frankfurt
Übernachtungen in Hotels, privaten Gästehäusern und Jurten entspr. Standard (Landeskategorie)
Mahlzeiten: F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen
Transfers, Expeditionsverlauf und -durchführung, Permits
Deutschspr. Reiseleitung vor Ort
Folgendes RailandFly-Angebot ist im Reisepeis enthalten: 100,00 Euro pro Pers.


Nicht in den Leistungen enthalten:
Rail & Fly + 100,00 Euro pro Pers.
Einzelzimmer + 195,00 Euro
ggf. erhöhte Flugsteuern nach dem 08.11.2011
Nicht genannte Mahlzeiten
Fakultative weitere Ausflüge jenseits des Reiseprogramms
Trinkgelder
Persönliche Ausgaben, z.B. Souvenirs
Termine und Preise pro Person in Euro:
09.06.2012 - 24.06.2012 Preis: 3680,00 Euro
14.07.2012 - 29.07.2012 Preis: 3680,00 Euro
18.08.2012 - 02.09.2012 Preis: 3680,00 Euro



TeilnehmerInnen: ab 8 bis 15 Personnen

Reisedauer: 16 Tage

Halbes Doppelzimmer buchbar

Einzelzimmer: + 195,00 Euro

Weitere Infos zu dieser Reise:
Dieses ist ein ganz besonderes Reiseangebot, das Sie nicht überall bekommen können.

         
 www.anderereisewelten.de     Regina Egert     Schinkelstraße 14    22303 Hamburg
 Tel. 040 / 63 68 99 39    Fax 040 / 63 68 99 40    anderereisewelten@t-online.de      
 Eingetragen am Amtsgericht Hamburg    HRA 95724      

Tadschikistan - Orientalische Erlebnisreise von Duschanbe auf dem Pamir Highway
(16 Tage)




Erleben Sie die grandiose Berglandschaft des Pamir Highway
Lernen Sie die Tradition des Seiden und Weinbaus in uralten Kulturlandschaften kennen
Fehlende touristische Infrastruktur bietet Ihnen ein ursprüngliches Reiseerlebenis





Reiseverlauf:

1. Tag Hinflug
Abflug von Frankfurt nachmittags.

2. Tag Beginn des Pamir-Highway
Frühmorgens Ankunft in Duschanbe, der Hauptstadt Tadschikistans. Hotelzimmer zum Ausruhen bis zum Vormittag. Gegen Mittag Abfahrt zur Überlandtour. Bei Obi Garm (70 km östl.) beginnt der legendäre Pamir-Highway. Nach dem Überqueren einiger Flüsse erreichen Sie das heutige Ziel, ein Dorf im West-Pamir (260 km). Übernachtung im privaten Gästhaus. FMA

3. Tag Unterwegs nach Chorog
Fortsetzung der Fahrt auf einer der spektakulärsten Hochgebirgsstraßen der Welt, zum größten Teil auf enger Schotterpiste, über den Charurabot Pass (3.252 m) im Westpamir. Unterwegs erleben Sie faszinierende Berglandschaften, entlegene Dörfer, eine ursprüngliche Region mit alten Traditionen. Abends Ank. in Chorog (360 km), Hauptstadt der autonomen Region Berg-Badachschan. Hier leben die Pamiri, eines der ältesten Völker Mittelasiens. Einfaches Hotel (2 Nächte). FMA

4. Tag In Chorog
Zunächst besuchen Sie das Historische Museum in Chorog, das einen Einblick in die Kultur der Wachi und Pamiri bietet. Dann den Botanischen Garten mit dem herrlichem Panoramablick über die Stadt. Nachmittags unternehmen Sie
eine leichte Wanderung in den nahegelegenen Bergen. FMA

5. Tag Im Hochpamir bis Murgab
Durch das idyllische Tal des Gunt-Flusses gelangen Sie zum Koj Tezek-Pass (4.272 m). Hier ändert sich das Landschaftsbild. Statt der Bergwälder und alpinen Wiesen des Westpamir ist das Bild des Ostpamir von schroffen Bergriesen, Hochgebirgsseen und kargen Hochgebirgswüsten geprägt. Nach 200 km erreichen Sie Murgab, das Verwaltungszentrum des Ostpamir, auf 3.700 m Höhe. Hier ist Gelegenheit für einenBummel über den lokalen Markt. Übernachtung im privaten Gasthaus. FMA

6. Tag Am Kara Köl-See
Auch ethnisch unterscheiden sich West- und Ostpamir. Der Ostpamir ist seit Jahrhunderten Siedlungsgebiet der Kirgisen. Sie überqueren den Ak Bajtal-Pass, mit 4.655 m höchster Punkt unserer Tour. Von der Passhöhe haben Sie einen herrlichen Blick auf die Hochebenen. Das heutige Ziel ist das entlegene Dorf Kara Köl (150 km) am gleichnamigen See, auf 3.914 m Höhe. Direkt am See sehen Sie ein kulturhistorisches Juwel des Pamir, die sogenannten Steinkalender, die den Archäologen bis heute Rätsel aufgeben. 2 Nächte im privaten Gasthaus. FMA

7. Tag Am Kara Köl-See
Der Kara Köl (kirgis. Schwarzer See) ist eines der Naturwunder Mittelasiens, eingerahmt in die Bergketten des Pamir, mit glasklarem Wasser und einsamen Ufern. Sie unternehmen eine Wanderung in die Berge (je nach Kondition bis auf über 4.000 m) mit Blick auf das einmalige Panorama des Kara Köl. Mit Glück trifft man hier auf die extrem scheuen Marco-Polo-Schafe oder Schneeleoparden. FMA

8. Tag Auf den Hochebenen des Alitschur
Unser heutiges Ziel sind die Yak-Nomaden auf den Hochebenen von Alitschur. Sie fahren über den Ak Bajtal-Pass, dann biegen biegen Sie vom Highway ab und erreichen eine kleine Canyon-Landschaft. Durch grüne Fluss-Auen, die sich durch die Hochgebirgswüsten schneiden und vorbei an Salzseen erreichen Sie das Jurtenlager der kirgisischen Nomaden, direkt am Flussufer des Alitschur (2 Nächte). FMA

9. Tag Auf dem Alitschur
Hier haben Sie Zeit zur freien Verfügung. Unser Gastgeber kann Informationen über Funktion und Bauweise der Jurte erzählen. Sie können beim Melken der Yak-Kühe und der Herstellung von Yakbutter zusehen, oder einen Spaziergang entlang des Flusses unternehmen. Alternativ gibt es die Möglichkeit zu einer Tageswanderung im Gebirge. FMA

10. Tag Im Wachan-Tal
Hinter Alischur teilt sich der Pamir-Highway. Sie fahren nach Süden über den Chargusch-Pass (4.340 m), die Piste verläuft direkt an der Grenze zu Afghanistan. Der Anblick großer Kamelkarawanen auf afghanischer Seite läßt die Erinnerung an vergangene Zeiten lebendig werden. Am Nachmittag erreichen Sie das Wachan-Tal, hier sind Sie zu Gast bei einer Wachi Familie. FMA

11. Tag Im Wachan-Tal
Vormittags besuchen Sie die Petroglyphenfelder bei Langar, die Sie nach einem ca. einstündigen Aufstieg erreichen, ein Kultur-Höhepunkt der Tour. Neben Jagdszenen findet man hier auch die selten dargestellten Sonnenmenschen und -bilder. Dann fahren Sie weiter durch den Wachan-Korridor mit typischen Dörfen, unterwegs unternehmen Sie eine kurze Wanderung zu einer buddhistischen Stupa. Immer wieder genießen Sie einmalige Panoramablicke auf die höchsten Gipfel des Südpamir, der Pik Engels (6.507m), vor Ihnen die Schotterbänke des Pjansch-Flusses. Sie übernachten in einem Dorf im ursprünglichen Pamiri-Haus bei einer Wachi-Familie. FMA

12. Tag Vom Wachan-Korridor nach Ischkaschim
Ganztägige Fahrt durch den Wachan-Korridor, der mit jeder Stunde gewaltiger und eindrucksvoller wird. Immer in Sichtweite der afghanischen Grenze sehen Sie stellenweise die Berge des Hindukusch. Zweistündige Wanderung zur

Festungsruine Jamchum, von hier aus wurde der Handel auf diesem Zweig der Seidenstraße kontrolliert. Anschließend wandern Sie zu den Quellen von Bibi Fatima (Bademöglichkeit). Gegen Abend erreichen Sie Ischkaschim - das Tor zu Afghanistan. Übernachtung in einem einfachen Gästehaus. FMA

13. Tag Im Pjansch-Tal zum Ort Kalajchum
Sie folgen weiter dem Fluß Pjansch, unterwegs auf der anderen Seite des Flusses sehen Sie immer wieder afghanische Kischlaks, versorgt durch ausgeklügelte Bewässerungssysteme. Unser Ziel das Örtchen Kalajchum, direkt am reißenden Pjansch. Übernachtung in einem privaten Gästehaus. FMA

14. Tag Nach Duschanbe
Hinter Kalajchum fahren Sie hinauf zum Charurabot-Pass (3.252 m), durch herrliche Blumenwiesen. Stopp beim Rogun-Staudamm am Pjansch-Fluss, dem größten Bauprojekt in ganz Mittelasien. Bei Tawildara sehen Sie eine Moschee mit außergewöhnlicher Architektur. Gegen Abend Ankunft in Duschanbe (300 km). Hotel für 2 Nächte. FMA

15. Tag In Duschanbe
Ein Reservetag, falls es aufgrund schlechter Straßenverhältnisse und fehlender Infrastruktur im Pamir zu Verzögerungen kommt. Heute ist Zeit für Besichtigungen in Duschanbe, z.B. den Besuch des Nationalmuseums mit dem größten liegenden Buddha Zentralasiens. Nachmittags sehen Sie den Botanische Garten, die russisch-orthodoxe Kirche, und eine reichgeschmückte Moschee. Sehenswert ist auch die Flaniermeile der Stadt, der Rudaki-Prospekt. Abschiedsessen im typischen Restaurant. FMA

16. Tag Rückflug - Ankunft
Sehr früh am Morgen Transfer zum Flughafen. Rückflug nach Frankfurt. Ankunft nachmittags.

Programmhinweise:
Absolute Pilot-Tour mit Expeditionscharakter. Wir befinden uns abseits der üblichen Touristenpfade, müssen uns auf teilweise sehr schlechte Straßenverhältnisse und fehlende touristische Infrastruktur einstellen. Weggespülte Brücken und unpassierbare Nebenstraßen können zu Verzögerungen führen, deshalb auch ein Reservetag am Ende. Zum Teil lange Fahrten, kurzfristige Routenänderungen sind immer möglich. Wir übernachten auf dem Pamir in teils sehr einfachen privaten Gästehäusern und Jurten, eigener Schlafsacks ist erforderlich. 4-8 Personen pro Jurte, und 3-6 Personen in den privaten Gästehäusern. Nicht überall gibt es Duschmöglichkeiten. Nur in Duschanbe ein ordentl. Hotel. Die eine oder andere Wanderung unterwegs verlangt eine gute physische Kondition. Komfortverzicht und Toleranz, Offenheit.

Leistungen:
Linienflüge ab/bis Frankfurt
Übernachtungen in Hotels, privaten Gästehäusern und Jurten entspr. Standard (Landeskategorie)
Mahlzeiten: F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen
Transfers, Expeditionsverlauf und -durchführung, Permits
Deutschspr. Reiseleitung vor Ort
Folgendes RailandFly-Angebot ist im Reisepeis enthalten: 100,00 Euro pro Pers.


Nicht in den Leistungen enthalten:
Rail & Fly + 100,00 Euro pro Pers., Einzelzimmer + 195,00 Euro, ggf. erhöhte Flugsteuern nach dem 08.11.2011, Nicht genannte Mahlzeiten, Fakultative weitere Ausflüge jenseits des Reiseprogramms, Trinkgelder, Persönliche Ausgaben, z.B. Souvenirs
Termine und Preise pro Person in Euro:
09.06.2012 - 24.06.2012 Preis: 3680,00 Euro
14.07.2012 - 29.07.2012 Preis: 3680,00 Euro
18.08.2012 - 02.09.2012 Preis: 3680,00 Euro



TeilnehmerInnen:ab 8 bis 15 Personnen

Reisedauer: 16 Tage

Halbes Doppelzimmer buchbar

Einzelzimmer: + 195,00 Euro

Weitere Infos zu dieser Reise:
Dieses ist ein ganz besonderes Reiseangebot, das Sie nicht überall bekommen können.

REISE – ANMELDUNG

REISE – ANMELDUNG

Veranstalter            _____________________________________________________________________________________

 

Tour/Reise/Nr.       _____________________________________________________________________________________

 

Datum                    ___________________                         Preis        _____________________________________________

                                                                                  Mit der Anmeldung werden 20 % Anzahlung fällig. Überweisungsträger liegen bei.

 

Vor-/Nachname      _____________________________________________________________________________________

 

Straße                     _____________________________________________________________________________________

 

PLZ/Ort/Land        _____________________________________________________________________________________

 

Telefon Privat/Büro               _____________________________________________________________________________

 

Fax          ______________________________________   e-mail      _____________________________________________

 

Geburtsdatum        ___________________                         Beruf       _____________________________________________

 

Reisepaß gültig bis _____________________________________________________________________________________

 

1. => _____________________________________________________________________
               Ort / Datum / Unterschrift 
              
Die Teilnahme- & Reisebedingungen liegen mir vor und ich bin damit einverstanden.

 

       
 


Mit mir melde ich verbindlich an:

Vor-/Nachname      _____________________________________________________________________________________

 

Straße                     _____________________________________________________________________________________

 

PLZ/Ort                 _____________________________________________________________________________________

 

Telefon Privat/Büro               _____________________________________________________________________________

 

Fax          __________________________________          e-mail    ______________________________________________

 

Geburtsdatum        ___________________                         Beruf     ______________________________________________

 

Reisepaß gültig bis _____________________________________________________________________________________


2. =>  _____________________________________________________________________ 

                 Ort / Datum / Unterschrift für die von mir mit angemeldete Person

                   Die Teilnahme- & Reisebedingungen liegen mir vor und ich bin damit einverstanden.


O    Ich wünsche folgende Alternative, falls die Reise voll ist: _______________________

O    Ich buche ein EZ/Zelt-Zimmer gegen Aufpreis

O    Ich buche im ½ Doppelzimmer

O    Ich möchte den Flug der Gruppenreise ab/bis                  _______________________

O    einen innerdeutschen Anschlußflug buchen ab/bis _______________________ ( Info: 040/636 89 939 )

O    einen zusätzlichen Flug buchen ab/bis _______________________ ( Info: 040/636 89 939 )

O    Ich buche ein Rail & Fly-Ticket

 



Vielen Dank für Ihre Buchung
und das uns entgegengebrachte Vertrauen.
Regina Egert, anderereisewelten.de e.K.

anderereisewelten.de e.K. - Regina Egert
Schinkelstrasse 14 - 22303 Hamburg - Tel. 040 / 63 68 99 39 - Fax 040 / 63 68 99 40
Konto Bez.: Egert - Konto Nr. 0350042100 - BLZ 200 800 00 - bei: Commerzbank, Hamburg